iAmotus - Ein professioneller kundenspezifischer Bluetooth-Ohrhörer, Hersteller von Bluetooth-Kopfhörern und Lieferant von Bluetooth-Kopfhörern mit OEM& ODN-Dienst                                                                 Senden Sie eine Anfrage  

Sprache

Hersteller vs. Distributoren vs. Großhändler: Was Sie wissen müssen

August 12, 2022

Beim Aufbau eines E-Commerce-Geschäfts ist es verlockend, sich ganz auf den einen Stakeholder zu konzentrieren, der über Erfolg oder Misserfolg Ihres Unternehmens entscheiden kann: den Kunden.


Aber obwohl der Kunde eindeutig wichtig ist, dürfen wir nicht all die Beteiligten vergessen, die hinter den Kulissen arbeiten, um das fertige Produkt in die Hände des Kunden zu bringen. 


Ihre Lieferkette – das Netzwerk von Organisationen, Personen und Aktivitäten, die zusammenarbeiten, um Waren zu produzieren und zu vertreiben – stützt sich auf drei andere Parteien, um Ihr Geschäft am Laufen zu halten: Hersteller, Händler und Großhändler.  


Besonders wenn Sie neu in der Branche sind, klingen diese Begriffe wahrscheinlich seltsam ähnlich, und Sie haben vielleicht sogar gedacht, dass sie alle dasselbe sind. Aber ob Sie ein kleines Unternehmen oder ein großes Unternehmen sind, das Verständnis der Unterschiede zwischen diesen drei Parteien ist entscheidend für die Auswahl der richtigen Partner und die Gewährleistung einer reibungslosen Lieferkette. 


Hersteller vs. Distributor vs. Großhändler: Was ist der Unterschied?


Bevor wir auf die Unterschiede zwischen Herstellern, Distributoren und Großhändlern eingehen, sollten wir zunächst sicherstellen, dass wir die Reihenfolge der Lieferkette verstehen. 


Hier ist ein kurzer Überblick: Der Lieferant (normalerweise ein Hersteller, Verpacker oder Verarbeiter) liefert die Produkte an den Händler, der eine direkte Beziehung zum Lieferanten hat. Dann kauft der Großhändler große Mengen an Produkten vom Händler und verkauft sie an Einzelhändler. Und schließlich verkauft der Einzelhändler Waren an den Kunden.


Offensichtlich ist iamotous ein Hersteller und Bezugslieferant.



Es ist ein einfacher Prozess, aber es ist leicht, sich darüber zu verwirren, wer was und wann tut. Aus diesem Grund werden wir in einfachsten Worten die Rolle jedes Stakeholders darlegen und erläutern, was in jedem Schritt des Prozesses zu erwarten ist.


1. Zusammenarbeit mit einem Lieferanten oder Hersteller.

Als Quelle aller Waren und Dienstleistungen verkauft iamotus die Produkte dann an Distributoren und Großhändler. 

Wir verfügen zwar über die Ressourcen zur Herstellung von Waren, aber iamotus verkauft diese Waren nicht oft direkt an die Terminalkunden, weshalb wir einen Händler oder Großhändler als Vermittler benötigen. 


Wenn Sie also ein Großhändler oder eine B2B-Organisation sind, arbeiten Sie möglicherweise mit einem Lieferanten zusammen.


Bei der Auswahl eines Lieferanten sollten Sie Ihre Kriterien festlegen, um einzugrenzen, welche Lieferanten Ihren Standards entsprechen und gut zu Ihrem Unternehmen passen. Hier sind einige Faktoren zu berücksichtigen: 


Preis:Obwohl der Preis nicht immer der entscheidende Faktor sein sollte, ist es wichtig zu bewerten, wie das Preisniveau eines Lieferanten im Vergleich zu seinen Mitbewerbern abschneidet. 

Qualität: Sie möchten, dass Ihre Lieferanten zuverlässig sind und Produkte von gleichbleibend hoher Qualität liefern. Nehmen Sie sich also etwas Zeit, um sich mit den Maßnahmen zu befassen, die sie unternehmen, um die Produktqualität sicherzustellen.

Kommunikationsstandards: In jeder Geschäftsbeziehung ist Kommunikation der Schlüssel. Stellen Sie also sicher, dass der von Ihnen gewählte Lieferant sehr reaktionsschnell ist und offene Kommunikationskanäle pflegt.

Lieferung:Je besser der Lieferant, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Ihr Produkt pünktlich erhalten.


iamotus verfügt über ein professionelles Team und eine Produktionsstätte, die eine hervorragende Qualität, einen wettbewerbsfähigen Preis und eine pünktliche Lieferung garantieren können.


2. Rolle eines Distributors.

So wie iamotus Hersteller ist, so sind wir  haben zwei verschiedene Optionen für den nächsten Schritt. Wir können entweder direkt an den Großhändler verkaufen oder mit einem Händler zusammenarbeiten, um unser Produkt zu verkaufen. 


Ein Distributor kann als Kontaktpunkt zwischen uns und dem Kunden fungieren, indem er Marketingstrategien und Bestandsverwaltung nutzt, um unser Produkt entlang des Vertriebskanals zu bewegen. Ihre Aufgabe ist es, Groß- oder Einzelhändler zu finden und ihnen dann die Produkte von iamotus zu vertreiben. 



3. Funktion eines Großhändlers.

Nachdem das Produkt den Lieferanten und Händler durchlaufen hat, kauft der Großhändler große Mengen des Produkts, um es dann an Einzelhändler zu verkaufen. Da sie in großen Mengen einkaufen, kann der Großhändler oft mit einem Rabatt beim Händler oder direkt bei der Herstellerquelle einkaufen und anschließend in großen Mengen mit einem Rabatt verkaufen. 


Großhändler verkaufen oft nicht direkt an Verbraucher, sondern verkaufen stattdessen zu Großhandelspreisen an Einzelhändler. Dann erzielt der Einzelhändler einen Gewinn, indem er das Produkt zu einem Einzelhandelspreis verkauft. 


Aber nicht jeder Einzelhändler bezieht seine Waren über einen Großhändler. Wenn Sie direkt bei einem Händler kaufen, haben Sie wahrscheinlich keinen Kontakt zu Großhändlern. Es kann jedoch vorteilhaft sein, direkt bei einem Großhändler einzukaufen, damit Sie sich keine Gedanken darüber machen müssen, mehrere Hersteller zu durchlaufen, um Ihre Produkte zu sichern.



Den richtigen Partner finden

Obwohl es wichtig ist, jede Geschäftsbeziehung zu pflegen und aufrechtzuerhalten, dient nicht jede Hersteller-Händler-Beziehung demselben Zweck. Abhängig von den Anforderungen Ihres Unternehmens kann Ihre Beziehung zu einem Hersteller oder Händler völlig anders aussehen als die eines anderen. 


Bevor Sie sich also für einen Hersteller oder Händler als Partner entscheiden, stellen Sie sicher, dass Sie wissen, welche der beiden folgenden Beziehungen Sie suchen.


1. Taktische Beziehung.

Wir verstehen – die Unterzeichnung einer engagierten Partnerschaft mit einem Hersteller oder Händler kann nervenaufreibend sein. Es ist eine wichtige Entscheidung, die zwangsläufig große Auswirkungen auf Ihr Unternehmen und seine Ergebnisse haben wird, ob gut oder schlecht. 


Wenn das nach Ihnen klingt, ist eine taktische Beziehung vielleicht ein sicherer Schachzug. Bei einer taktischen Beziehung geht es darum, die Zehen ins Wasser zu tauchen und zu sehen, ob es sich lohnt, langfristig in die Partnerschaft zu investieren. 


Aber selbst wenn die Partnerschaft scheitert oder Sie einfach nicht bereit sind, sich zu binden, sind Sie nicht verpflichtet, über die erste Transaktion hinaus beim selben Hersteller oder Händler zu bleiben. Es könnte einfach ein Mittel zum Zweck für Sie und die andere Partei sein.


2. Strategische Beziehung.

Wenn Sie jedoch einen Hersteller oder Händler gefunden haben, dem Sie wirklich vertrauen, und bereit sind, ihn auf die nächste Stufe zu heben, ist eine strategische Beziehung der richtige Weg.


In einer strategischen Beziehung arbeiten der Hersteller und der Händler als Team und kommunizieren häufig, um Kundenfeedback umzusetzen und Produktlinien zu verbessern. Dies ist in der Regel eine langfristige Beziehung, in der Sie und der Vertriebspartner daran arbeiten, in neue Märkte zu expandieren und neue Zielgruppen zu erreichen. 


Auch wenn Sie alle Ihre eigenen Geschäftsziele haben, können Sie sich durch die Arbeit im Team gegenseitig effektiver beim Erreichen dieser Ziele unterstützen, als wenn Sie unabhängig voneinander arbeiten würden. Eine strategische Beziehung fördert die Zusammenarbeit, öffnet die Tür zu neuen Möglichkeiten und führt letztendlich zu einem verbesserten Kundenerlebnis.


Das letzte Wort

Laut Forrester wird die B2B-E-Commerce-Branche in den USA bis 2023 voraussichtlich 1,8 Billionen US-Dollar erreichen, was 17 % aller B2B-Umsätze im Land ausmachen würde. Da Amazon und andere B2B-Unternehmen die Art und Weise, wie wir über das Kaufen und Verkaufen denken, verändern, arbeiten Hersteller, Händler und Großhändler ständig an neuen Wegen zur Verbesserung ihrer Lieferkette. 


Ob Sie ein B2C-Händler oder eine B2B-Organisation sind, das Verständnis der Unterschiede zwischen diesen drei Parteien ist der Schlüssel, um Ihr Produkt schnell und erfolgreich auf den Markt zu bringen. Auch wenn Sie möglicherweise nicht direkt mit allen dreien zusammenarbeiten, hilft Ihnen die Kenntnis der Funktion und des Zwecks von Herstellern, Händlern und Großhändlern, den Ablauf der Lieferkette besser zu verstehen und den besten Partner für Ihr Unternehmen auszuwählen.


Grundinformation
  • Jahr etabliert
    --
  • Unternehmensart
    --
  • Land / Region.
    --
  • Hauptindustrie
    --
  • Hauptprodukte
    --
  • Unternehmensrechtsarbeiter
    --
  • Gesamtmitarbeiter.
    --
  • Jährlicher Ausgabewert.
    --
  • Exportmarkt
    --
  • Kooperierte Kunden.
    --

Get in Touch with iamotus

Just leave your email or phone number in the contact form so we can send you a free quote for our wide range of wireless bluetooth earbus and headphones products

Chat
Now

Senden Sie Ihre Anfrage

Wählen Sie eine andere Sprache
English
Tiếng Việt
ภาษาไทย
한국어
Português
русский
日本語
italiano
français
Español
Deutsch
العربية
हिन्दी
bahasa Indonesia
български
Aktuelle Sprache:Deutsch